+++   aktuelle Waldbrandgefahrenstufen  +++      
Link verschicken   Drucken
 

Einsatz57 - Schwerer Verkehrsunfall auf Bundestraße

Datum: 27.7.2020

 

Alarmzeit:  06:18 Uhr

Einsatzende: 09:00 Uhr

Dauer:   2 Stunde 42 Minuten

Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger (große Gruppe)

Art:  H2 - Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Einsatzort: Bundesstraße 90 Wurzbach - Heinersdorf

Fahrzeuge:

Kommandowagen, Löschgruppenfahrzeug 16/12, Rüstwagen, Mannschfatstranportwagen

weitere Einsatzkräfte: 

Feuerwehr Ossla

Rettungsdienst, Notarzt, Rettungshubschrauber "Christoph Thüringen", Polizei Saale-Orla

Erneut schwerer Verkehrsunfall

Montagmorgen gegen 06:00 Uhr, die Sonne ist schon aufgegangen und steht sehr tief aus Richtung Heinersdorf. Die meisten machen sich auf den Weg zur Arbeit, so auch ehrenamtliche Einsatzkräfte.

Was bedeutet die Zahl der zur Verfügung stehenden Einsatzkräfte nimmt enorm ab.

Um 06:18 Uhr Vollalarm für die Feuerwehr Wurzbach und Ossla, den Rettungsdienst aus Bad Lobenstein samt Notarzt und einen weiteren Rettungswagen aus Steinbach am Wald, sowie dem Rettungshubschrauber "Christoph Thüringen" aus Bad Berka.

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Bundesstraße 90 Wurzbach in Richtung Heinersdorf. Umgehend eilen die Rettungskräfte zum Unfallort. Wenige Meter nach dem steilen Anstieg in Richtung Heinersdorf finden sie einen Baustellen Transporter, welcher auf einen LKW, welcher mit Containern beladen war aufgefahren war.

Der Fahrer befand sich bereits nicht mehr im Fahrzeug, sondern am Straßenrand, der Beifahrer schwerstverletzt in lebensbedrohlichem Zustand und eingeklemmt im Fahrzeugwrack.

Rund 20 Minuten dauerte die Rettung durch die Feuerwehr aus dem Unfallfahrzeug. Mit Übergabe an das Fachpersonal des Rettungsdienstes wurden weitere Maßnahmen getroffen um das Leben des Mannes zu Retten. Mittels Rettungshubschrauber wurde er in ein Fachklinikum geflogen.

Der Leichtverletzte Fahrer wurde ebenfalls von den Rettungskräften versorgt aber mit einem Rettungswagen in ein Klinikum transportiert.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei Saale-Orla konnten auslaufende Betiebsstoffe gebunden werden. Um 09:00 Uhr nach Ende der Aufräumarbeiten war der Einsatz beendet.