+++   aktuelle Waldbrandgefahrenstufen  +++      
Link verschicken   Drucken
 

Einsatz48 - Waldbrand bei Kleingeschwenda

1
3
6

Waldbrand bei Kleingeschwenda

 

Schwerstarbeit für die Feuerwehren zweier Landkreise an einem Steilhang zur Lothrabucht am "Dornberg".

 

Dornig war es an diesem Hang jedenfalls öfters und die Flammen krochen unten drunter durch, wodurch sie noch schlechter zu erreichen waren.

 

Im Zuge einer Alarmstufenerhöhung und letztlichen Nachalarmierung wurde das Wurzbacher Tanklöschfahrzeug am 3.6.2020 um 13:46 Uhr gerufen.

Feuerwehren der Umgebung waren mit den Löscharbeiten bereits voll im Gange. Das Wurzbacher Tanklöschfahrzeug wurde sofort im Pendelbetrieb eingesetzt um Löschwasser zur Einsatzstelle zu bringen. Ein Angriffstrupp aus Wurzbach ging zur Brandbekämpfung in den Steilhang. Über die rechte Flanke sollte ein Angriff erfolgen. Rund 100 Meter stiegen die Einsatzkräfte den Steilhang hinab. Zu ihrem Erstaunen trafen sie auf eine größere brennende Fläche, an die bis dato noch kein Löschwasser kam. Langsam dehnte sich das Feuer zu diesem Zeitpunkt weiter aus. . Kleine Bäume und Buschwerk erzeugten immer wieder hohe Flammen. Unterstützung an der rechten Flanke bekam der Wurzbacher Trupp durch einen weiteren Trupp aus der Bad Lobenstein. Gemeinsam konnte man in mühevoller Arbeit die Flammen Löschen und Glutnester beseitigen. Durch das Tanklöschfahrzeug 3000 aus Wurzbach wurden 30 000 L Löschwasser im Pendelverfahren zur Einsatzstelle gebracht. Um 18:15 Uhr nach knapp 5h konnte der Einsatz beendet werden.

 

Wir bedanken uns bei den beteiligten Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit.

2
4
5
7
IMG_20200603_150347
IMG-20200603-WA0032
8
IMG-20200603-WA0033
IMG-20200603-WA0034