+++   aktuelle Waldbrandgefahrenstufen  +++      
Link verschicken   Drucken
 

#91 Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten, engeklemmten und einer verstorbenen Person

Schwerer Verkehrsunfall nahe Lehesten

 

Am Samstag, dem 1.Dezember, um 18:20 Uhr wurden unsere First Responder zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf die Ortsverbindung Lehesten - Schmiedebach alarmiert.

 

Noch auf der Anfahrt erfuhr die Besatzung des Komandowagens durch die bereits vor Ort gefahrene Feuerwehr Lehesten, dass es sich hier um eine größere Sache handelt, da mehrere Personen eingeklemmt gewesen sein sollen.

 

Alarm für die komplette Feuerwehr Wurzbach war kurze Zeit später die Folge. Am Einsatzort und nach der ersten Lagebeschreibung durch den Einsatzleiter Lehesten an unsere First Responder und Sichtung der Verletzten war man froh, dass es sich hierbei um eine Übung handelte.

Denn einen Verkehrsunfall mit zwei PKW und 3 eingeklemmten Personen und insgesamt 4 Verletzten. Davon 2 Personen durch Crashrettung zu retten, wovon eine Person reanimationpflichtig war und bei einer der beiden crashgeretteten leider jede Hilfe zu spät kam und verstarb will niemand erleben.

 

Nach der sogenannten Crashrettung und eingeleiteter Reanimation, welche Einsatzkräfte der Feuerwehr Lehesten weiterführten, ging es im gleichen Moment zur Versorgung einer verletzten Teenagerin und der Rettung einer schwer eingeklemmten weiteren Person, welche mittels hydraulichem Rettungsgerät der Feuerwehr Lehesten und Wurzbach befreit wurde. Im Einsatzverlauf wurden die Verletzten an die nachrückenden Kräfte des Rettungsdienstes übergeben.

Mittels Wurzbacher Löschgruppenfahrzeug wurde der Landeplatz für den eintreffenden Hubschrauber ausgeleuchtet.

 

Nach Beendigung der Arbeiten ging es in die Feuerwache Lehesten, um bei warmem Kaffee und Gebäck eine kleine Auswertung durchzuführen. Wie bei jeder Übung gab es gute und weniger gute Dinge, welche konstruktiv durch die beiden Stadtbrandmeister aus Lehesten und Wurzbach erläutert wurden.

 

Wir möchten an dieser Stelle der Feuerwehr Lehesten unseren Dank für ihre Kameradschaftlichkeit bei dieser Übung aussprechen.

Schon im Sommer bei der Kombus GmbH in Bad Lobenstein und auch im letzten Winter bei einer Übung in Wurzbach konnten die Kameraden miteinander trainieren. Und wiedermal zeigte sich, dass es nur miteinander geht wenn man kameradschaftlich zusammen arbeitet.