+++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++      
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++      
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Einsatz 138 Gefahrguteinsatz in Neustadt an der Orla

y
gh
sgt
Gefahrstoffaustritt in Reinigungsbetrieb in Neustadt an der Orla -
5 Mitarbeiter in Krankenhäuser gebracht.
Um 06:28 Uhr begann ein längerer Einsatz für die Feuerwehren Neustadt an der Orla, Neunhofen, Triptis und Wurzbach.
In einer Firma für Textilreinigung kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Gefahrstoffaustritt an einer Zumischanlage für Reinigungschemikalien.
Eine chemische Reaktion zwischen mehreren Stoffen konnte nicht ausgeschlossen werden.
5 Personen mussten in umliegende Krankenhäuser geliefert werden. Neben mehreren Rettungs- und Krankentransportwagen kamen ebenfalls der Organisationsleiter Rettungsdienst Saale-Orla-Kreis, sowie die Massenanfall an Verletzten Komponente des Landkreises zum Einsatz.
Die Ersteintreffende Feuerwehr Neustadt handelte sofort die sogenannte GAMS-Regel ab.
Darunter zählen eine umfassende Lageerkundung, Evakuierungen und Absperrmaßnahmen, sowie eine erste Gefahrenabwehr am Schadensort.
Durch die Gefahrguteinheit, ebenfalls aus Neustadt, wurde eine Dekontaminationstrecke aufgebaut.
Eine zwingend notwendige Maßnahme um die Einsatzkräfte zu reinigen.
Einsatzkräfte aus Triptis und Wurzbach waren mit speziellen Chemikalienschutzanzügen zur Eindämmung der Gefahrenanlage eingesetzt. Gefahrstoff musste gebunden werden, Gefahrstofffässer von ihrer Vorrichtung getrennt, Verschlossen und geborgen werden.
Durch die Einheit der Feuerwehr Neunhofen wurde die Wasserversorgung sichergestellt.
Die Einsatzkräfte aus Wurzbach stellten weiterhin mehrere Chemikalienschutzanzüge und Atemschutztechnik zur Verfügung. Zwischenzeitlich begab man sich nach Moderwitz, um sich im Rendezvous System mit der Feuerwehr Schleiz zu treffen, welche Nachschub an Chemikalienbinder lieferte.
Der Einsatz dauerte letztlich einen ganzen Arbeitstag (8 Stunden) und war gegen 14:30 Uhr beendet.
Die Feuerwehr Wurzbach bedankt sich bei den Feuerwehren Neustadt Orla, Triptis, Neunhofen, dem DRK-Rettungsdienst sowie der Polizei für die gute Zusammenarbeit. Ebenfalls bei den Kameraden für Kaffee und weitere Verpflegung am Einsatzort.
Um 17:50 Uhr erneut Einsatzalarm. Zusammen mit dem Rettungswagen aus Remptendorf wurden die First Responder in das Stadtgebiet Wurzbach alarmiert. Am Einsatzort bestand jedoch kein weiterer Handlungsbedarf. So konnte der Einsatz um 18:45 Uhr beendet werden.
fd
gs
tgwheh
hh
dbgn
bbb