+++   Adventsglühen  +++      
Link verschicken   Drucken
 

Ausbildung Wald-, und Vegetationbrandbekämpfung

Erneute Brände bei Wurzbach.

 

Der dritte Brand in der letzten Woche, doch diesmal war er gewollt.

 

Hintergrund ist eine theoretische und praktische Ausbildung zum Thema Vegetationsbrandbekämpfung.


Hierfür holte man sich den Kameraden Toni Hammerschmidt der Feuerwehr Gefell ins Boot. Er selbst vor wenigen Wochen zum 1. Kreisausbilder zum Thema Wald und Vegetationsbrandbekämpfung im Saale-Orla-Kreis ernannt.


An diesem Wochenende war es dann auch soweit für die erste wirkliche Kreisausbildung im Landkreis Saale-Orla zu diesem Thema.

Begonnen hatte man Freitag um 18:00 Uhr im Gerätehaus der Feuerwehr Wurzbach.
Eine 2,5 h Theoretische Ausbildung im Hinblick auf Werkzeuge, Verfahrensweisen, Taktiken, Brandverhalten und auch Pendelverkehr.

Samstag um 08:00 Uhr startete man im Gerätehaus Wurzbach mit einem gemeinsamen Frühstück, bis es dann zum Praxisteil losgehen sollte.
Auf einem abgeernteten Feld zwischen Wurzbach und Heberndorf konnten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Wurzbach, Titschendorf, Ossla und Heberndorf trainieren mit Vegetationbrandbränden umzugehen. Von Knotenkunde bis Wassersparen oder gar kein Wasser zu nehmen waren alle Möglichkeiten dabei. Aber auch wie schnell sich ein Feuer zu unserem Nachteil verändern kann konnten unsere Kameraden hautnah erleben.
Wir werden durch diese, wie auch bei allen anderen Ausbildungen viel mitnehmen und erlerntes zukünftig anwenden.

Zum Schluss möchten wir uns in aller höchster Form bei den jenigen bedanken, die es erst ermöglicht haben die Ausbildung durchzuführen.

Daher geht unser Dank an:
Toni Hammerschmidt Kreisausbilder des Saale-Orla-Kreises

Frankenwald eG Lehesten für die Bereitstellung ihrer landwirtschaftlichen Nutzfläche, sowie Bereitstellung von Technik.

Den beiden Drohnenpiloten Danny Zschach und Jan Winkler, die sich zeit nahmen und uns begleiten und ihre Aufnahmen zu Verfügung stellen, welche wiederum für Aufklärung dienen können.

Ebenso unseren Versorgern im Gerätehaus Wurzbach. Kameraden die Woche für Woche im Hintergrund da sind und sich um Getränke und Essen für die Einsatzkräfte kümmern.

Zum Schluss möchten Wir, die Feuerwehr Wurzbach aber auch Danke sagen an alle Teilnehmer der Ausbildung für ihre ehrenamtliche Zeit die sie aufbringen.
Neben zahlreichen wöchentlichen Aufgaben in der Feuerwehr, mehreren Einsätzen in der Woche und dann noch zwei Tage Ausbildung am Wochenende, leisten die Männer und Frauen der Feuerwehren ernorm viel für unsere Heimat und unsere Bürger.

Feuerwehr
Stadt Wurzbach